Skip to main content
main-content

6.2 Weichgewebsaugmentation

« zurück zur Übersicht

​​​​​​​Kursvorschaubild © youvivo GmbH / SpringerMedizin​​​​​​​

Zum Starten des Kurses müssen Sie eingeloggt sein.


Zum Login

Noch ohne Login? Hier geht es zur Registrierung.


 

Lernziele

Nachdem Sie dieses Tutorial absolviert haben ...

  • Gewinnung und Einsatzmöglichkeiten von freien und gestielten Weichgewebstrans­plantaten, 

  • Optionen und Techniken zur Weichgewebsaugmentation,

  • Entwicklung und Einsatzmöglichkeiten von Heilkappen und prothetischen Aufbauten,

  • Techniken und Indikationen von Freilegungsoperationen.

Kurzbeschreibung

Mit freien und gestielten Transplantaten, bevorzugt vom weichen Gaumen, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten zur Weichgewebsaugmentation und zur Verbesserung der gingivalen Ästhetik. Ausreichend dickes Weichgewebe schützt den periimplantären Knochen. Der Einsatz von Weichgewebstransplantaten zum Verschluss von Alveolen bietet minimalinvasive Ansätze zur Sofortimplantation. Gestielte Weichgewebstransplantate werden zur plastischen Deckung und umfangreichen Alveolarkammaugmentation eingesetzt. Als Material der Wahl für Heilkappen, Gingivaformer und Aufbauteile finden heute u. a. Titan und/oder Zirkonoxid Verwendung. Individuelle Formgebungen und Oberflächenstrukturierungen begünstigen die Weichgewebsanlagerung. Freilegungstechniken ermöglichen die Verdickung und Konditionierung periimplantärer Mukosa sowie eine Verbreiterung der keratinisierten Mukosa. Gestielte und/oder freie Transplantate dienen der Papillenrekonstruktion zwischen Implantaten. In diesem Tutorial wird der Leser über den aktuellen Stand bei Weichgewebstransplantationen, prothetischen Aufbauten sowie Freilegungstechniken unterrichtet.

Autoren

G. Iglhaut, M. Schlee, K.L. Ackermann, A. Sculean

» Zugang zu diesem Kurs erhalten

list Kursübersicht

Die Übersicht aller Kurse der DGI e.Academy finden Sie hier

Alle Kursthemen

Bildnachweise