Skip to main content

Home

DGI e.Academy

Zum ersten Mal hier? Mehr...

Tabakentwöhnung – eine der effektivsten medizinischen Maßnahmen (Link öffnet in neuem Fenster)

Tabakrauchen ist in Deutschland weitverbreitet. Für den Erfolg einer Entwöhnung ist neben wiederholten Gesprächen und der Vermittlung an weiterführende Angebote der Einsatz einer Nikotinersatztherapie bzw. medikamentösen Behandlung essenziell. Dieser Fortbildungsbeitrag verschafft Ihnen einen Überblick.

ZI Zahnärztliche Implantologie

Fallberichte aus der Implantologie schon vor dem Erscheinungstermin des Hefts lesen

Fallberichte

Patientenspezifisches 3D-gefertigtes Gerüstimplantat nach Hemimaxillektomie (Link öffnet in neuem Fenster)

Wo die konventionelle zahnärztliche Implantologie ihre Grenzen hat, können Patienten von den Fortschritten auf den Gebieten der Bildgebung, präoperativen Planung und computerassistierten Chirurgie profitieren. Dadurch hat sich die Möglichkeit ergeben, auch bei insuffizientem Hart- und Weichgewebe eine funktionsstabile dentale Sofortrehabilitation zu erzielen.

Implantologisch-prothetische Rehabilitation bei Oligodontie (Link öffnet in neuem Fenster)

Die Oligodontie ist ein seltenes Krankheitsbild, dessen Leitsymptom die multiple Nichtanlage von bleibenden Zähnen ist. Die Ausprägung dieser Entwicklungsstörung einschließlich einer möglichen zusätzlichen Nichtanlage oder konsekutiven Persistenz von Milchzähnen ist sehr variabel und reicht von der Nichtanlage einzelner Zähne bis zur vollständigen Anodontie. In der Folge stellt sich sehr frühzeitig die Frage nach einer zahnprothetischen Versorgung, alternativ oder zusätzlich können auch kieferorthopädische Maßnahmen sinnvoll sein. Eine Kasuistik mit langer Verlaufskontrolle.

Implantologische Erweiterung von Teleskop- und Konuskronenprothesen unter Verwendung bestehender Primärteile (Link öffnet in neuem Fenster)

Durch Teleskop- und Konuskronen verankerte Teil- und Vollprothesen erfreuen sich auch in Zeiten der Implantologie großer Beliebtheit. Ihrem meist guten Sitz und ihrer langen Lebensdauer stehen ein nicht seltener Verlust von Pfeilerzähnen, insbesondere durch Karies oder Frakturen gegenüber. Der vorliegende Beitrag beschreibt einen konventionellen Workflow, um solche Zähne vorhersagbar durch Implantate zu ersetzen, ohne die Friktion der Arbeit zu verlieren. Beschrieben wird der Arbeitsablauf in Zahnarztpraxis und Dentallabor anhand eines Patientenfalls. Abschließend findet sich eine Checkliste für eine ideale Fallauswahl und Behandlungsdurchführung.

DGI Jahreskongress

Vorträge, Impressionen und Ausblick

zu den Beiträgen

International Journal of Implant Dentistry

Aktuelle Wissenschaft - ausgesucht von Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

Leitlinien

Hilfreiche Handlungskorridore für die Praxis

e.Curriculum Implantologie

Die wichtigsten Fortbildungen in der Implantologie. Jetzt alle 9 Module (18 Tutorials) online verfügbar, begleitend zum Curriculum.

zum Kurs