Skip to main content
main-content

8B.1 Werkstoffe in der Implantatprothetik

« zurück zur Übersicht

Kursvorschau © youvivo GmbH / SpringerMedizin

Zum Starten des Kurses müssen Sie eingeloggt sein.


Zum Login

Noch ohne Login? Hier geht es zur Registrierung.



Lernziele

Nachdem Sie dieses E-Tutorial absolviert haben, …

  • kennen Sie die verschiedenen Werkstoffe für die Implantatprothetik und können diese indikationsgerecht einsetzen.
  • kennen Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Abutment-Konzepte.
  • können Sie zwischen einzelnen Gerüstkonzepten und deren Gestaltung unterscheiden sowie das geeignete Material für die jeweilige Indikation wählen.
  • kennen Sie die Fertigungskonzepte von implantatprothetischen Konstruktionen und die Grundzüge des digitalen Workflows.
  • können Sie die Versorgung mit keramischen Implantaten in der Praxis einschätzen.

Kurzbeschreibung

In der modernen Implantatprothetik steht eine Vielzahl unterschiedlicher Werkstoffe zur Verfügung, die von Reintitan, Titanlegierungen, edelmetallhaltigen und -freien Legierungen bis hin zu zahnfarbenen Werkstoffen reichen. Eine der wichtigsten Anforderungen an dentale Werkstoffe und Materialien ist die Gewebeverträglichkeit. Werkstoffe und Materialien, die langfristig im Organismus verbleiben, müssen das Kriterium der Biokompatibilität erfüllen. Daneben zeichnen sich die einzelnen Werkstoffe durch ihre spezifischen Eigenschaften aus, die sie für bestimmte Indikationen in der Implantatprothetik prädestinieren. Das vorliegende E-Tutorial geht detailliert auf die Eigenschaften einzelner Werkstoffe ein, leitet daraus ihre Indikation ab und beschreibt sowohl ihre analogen Verarbeitungsprozesse als auch digitale Fertigungstechniken von Implantaten. Es folgt die Betrachtung grundlegender Konstruktionsprinzipien. Möglichkeiten der sowie Anforderungen an Abutment- und Gerüstgestaltung werden erläutert, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Gestaltung der Okklusalfläche und die Planung ästhetisch relevanter Bereiche gelegt wird. Ein abschließendes Kapitel widmet sich dem Einsatz der CAD/CAM-Technologie zur Abutment-Herstellung.

Autoren

Florian Beuer, Sven-Marcus Beschnidt, Christian Hammächer, Andreas Kunz

» Zugang zu diesem Kurs erhalten




Kursübersicht

Die Übersicht aller Kurse der DGI e.Academy finden Sie hier

Alle Kursthemen